Wiedergefundene Werke

Hanns Bolz (1885-1918),
Porträt Paul Thesing, um 1911

Farbholzschnitt auf Japanbütten,
37 x 27,5 cm, Privatbesitz
Foto: Kettererkunst, München

Thesing und Bolz teilten 1909 ein Atelier in Paris, Rue Campagne Première Nr.3; 1911-12 zeichneten beide in München für die Wochenzeitung "Der Komet", herausgegeben von Frank Wedekind und Paul C. Fuhrmann, Karikaturen. 1912 kehrten Thesing und Bolz nach Paris zurück und bezogen gemeinsam ein Atelier in der Rue Daguerre Nr.19. Bei der Hochzeit von Hanns Bolz mit Grete Tarrasch 1913 in Paris waren Paul Thesing und der Maler und Bildhauer Otto Freundlich (1878-1943) Trauzeugen. Bolz schuf ein Ölgemälde "Bildnis Thesing", das 1922 in der Galerie Flechtheim ausgestellt war. Dieses "Bildnis Thesing" ist bislang verschollen. (In Memoriam Hans Bolz, Galerie Flechtheim, Düsseldorf, Berlin 1922, Kat.Nr.11 - Mit Dank an Ernst Cremer, Aachen, für freundliche Hinweise).
Paul Thesing